Liebes Brautpaar,

 

Sie wollen sich in unserer Ev.-luth. Kirchengemeinde kirchlich trauen lassen.

Wir wünschen Ihnen an allen dafür nötigen Planungen ganz viel Freude.

Sie werden vor Ihrer Trauung mit Ihrer Pastorin oder Ihrem Pastor die Gestaltung und den Ablauf des Gottesdienstes in Ruhe besprechen. Auswärtige Paare bringen bitte ihre Pastorin / ihren Pastor mit.

Nachfolgend sind einige Hinweise und Anregungen aufgeführt:

Anmeldung:

Nachdem Sie mit Ihrer Pastorin oder Ihrem Pastor den Trautermin abgesprochen haben, ist die schriftliche Anmeldung in unserem Kirchenbüro unbedingt erforderlich.

Hierzu benötigen wir folgende Unterlagen: 

Auszug aus dem Konfirmationsregister sofern Sie nicht in Zwischenahn getauft bzw. konfirmiert wurden

Dimissoriale (Einverständniserklärung) sofern Ihr Wohnsitz nicht in Bad Zwischenahn ist. Die Einverständniserklärung erhalten Sie bei Ihrer Kirchengemeinde.

Bescheinigung über die Eheschließung erhalten Sie vom Standesamt nach der standesamtlichen Trauung.

Trauspruch:

Über die Trauung steht ein biblisches Wort, das das Ehepaar auf seinem gemeinsamen Weg begleiten soll. Die Trauansprache wird sich an diesem Wort orientieren. Wählen Sie selbst Ihren Trauspruch aus. Blättern Sie gemeinsam in der Bibel, es stehen wunderbare Worte darin. Vielleicht gefällt Ihnen auch Ihr Konfirmationsspruch oder ein Bibelwort, das in Ihrer Familie schon immer weitergegeben wurde.

Lieder:

Während des Traugottesdienstes werden Lieder gesungen, die Sie vielleicht selber aussuchen möchten. Musik und Lieder im Gottesdienst sollen geistlichen Bezug haben. Das alles kann im Traugespräch besprochen werden. Besondere Musikwünsche besprechen Sie bis spätestens 14 Tage vor der Trauung mit unserem Kreiskantor und Organisten Herrn Fiedrich. Der Organist wird von uns bestellt. Bitte lassen Sie uns unbedingt wissen, wenn Sie Ihren „eigenen“ Organisten mitbringen. Von Ihnen gestaltete Liederzettel o. ä. reichen Sie bitte bis donnerstags vor der Trauung in unser Kirchenbüro.

Kollekte:

Den Zweck der Kollekte sollten Sie im Traugespräch klären (z. B. Diakonie, für die Erhaltung der St.-Johannes-Kirche, für Aufgaben innerhalb des Kirchengemeinde, Jugendarbeit, Brot für die Welt, Kirchenmusik, SeniorInnenarbeit usw.)

 

Für Brautpaare, die nicht unserer Kirchengemeinde angehören, wird eine Gebühr in Höhe von 250,00 Euro erhoben, die vorab zu entrichten ist. Diese Gebühr verbleibt in der Kirchengemeinde Zwischenahn.

Konto-Nr. 041 408 600, BLZ 280 501 00, LZO Oldenburg.

 

Blumen:

Wer ein eigenes Blumenarrangement möchte, muss sich mit unserer Küsterin Frau Seibel, absprechen. Bei mehreren Trauungen an einem Tag sollten die Blumen vor der ersten Trauung aufgestellt werden. Diese verbleiben als Blumenspende in der Kirche. In Vorbereitung auf die Trauung sollten Sie Ihre Freunde und Gäste darüber informieren, dass auf dem Weg zur Kirche im Bereich des Friedhofsgeländes nur Blumen gestreut werden dürfen. Reis o. ä. ist nicht gestattet, ebenso das Blumenstreuen innerhalb der Kirche.

  

Ihre Ev.-luth. Kirchengemeinde Zwischenahn.

 

Weitere Informationen über das Kirchenbüro oder unsere Pastorinnen und Pastoren.

 

Sie erreichen auch

Kreiskantor Herr Fiedrich 65330 (AB) Fax 939116

Küsterin in Zwischenahn Frau Seibel 04403/8718 und 01577/3384262

Küsterin in Dreibergen Frau Kufeld 04499/91041 

Küster in Rostrup Herr Schulz 04403/71189

Service

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken