Musik in der Kirchengemeinde

In unserer Kirchengemeinde gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich musikalisch einzubringen.

Singen ist in vielen Gruppen möglich, sei es klassisch in der Kantorei St. Johannes, anspruchsvoll im
Konzertchor Ammerland,  mit modernen Gospels und traditionellen Spirituals im Gospelchor Joyful Harmony, oder vormittags im Kirchenchor Morgenstund. Für Kinder gibt es den Regenbogenchor.

Vielleicht sind Sie aber mehr ein Instrumentalist und probieren sich im Posaunenchor oder im Blockflötenkreis.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied.

Blättern Sie auf den nächsten Seiten für mehr Information oder

nehmen Sie mit unserem Kreiskantor Hartmut Fiedrich Kontakt auf.

Telefon 04403-65330 - E-Mail: hartmutfiedrich16@No Spamfreenet.de

 

Ein Klavier – ein neues Klavier!

E-Piano Foto Nentwig

Seit Mitte Oktober steht ein neues Instrument in unserer Katharina-Kirche. Das bisher benutzte Instrument war nach mehr als 20 Jahren kaputt gegangen und zudem nicht mehr zeitgemäß. Auch das neue Teil ist ein digitales Piano. Es ist nicht so schwer und teuer wie ein normales Klavier und hat zudem viele Vorteile: beim Spielen hat man Blickkontakt zur Gemeinde und kann so leichter neuere oder unbekannte Lieder anleiten; die Tonhöhe der Lieder kann ganz einfach verändert und an die Möglichkeiten der Gemeinde angepasst werden; und dann gibt es natürlich viele weitere Funktionen wie Aufnahme, verschiedene Klänge und Rhythmen, Abspielen und ggf. auch Anschließen an weitere Verstärker, wobei die eingebauten den Kirchenraum schon prächtig füllen. Wir haben uns für ein Standpiano entschieden, was im Gegensatz zum Vorgängermodell also fest dort steht und sofort benutzt werden kann. Die Anschaffung war nur möglich durch die großzügige Unterstützung von Seiten des Fördervereins Musik e.V. in Höhe von 2.000 € und der Erwin Roeske-Stiftung in Höhe von 1.000 €. Dafür möchten wir uns auch an dieser Stelle herzlich bedanken.
Hartmut Fiedrich

Grüße von der Orgelbank Teil 1

Daniel Gogolka Foto privat
Mike Oudewaal Foto privat
Saskia Hausmann Foto privat

Wir sind sehr froh darüber, dass wir Hartmut Friedrich als Kreiskantor hier in unserer Gemeinde haben. In so einer großen Gemeinde sind wir aber auch jede Woche auf zusätzliche Organisten angewiesen. Hier stellen sie sich vor, damit Sie einen Namen zu den freundlichen Gesichtern von der Orgelbank bekommen.


Daniel Gogolka
Organist: fest in Elisabethfehn und vertretungsweise in den Gemeinden in Bad Zwischenahn und Westerstede.
Prüfung: C-Prüfung
Studium: Politik und Musik mit Schwerpunkt Orgelspiel.
Beruf: Lehrer am GZE in BZ.
Wohnort: Ocholt


Mike Oudewaal,
getauft unter Marinus Leo Stephanus Oudewaal in Scheveningen (NL). Ich bin seit fünf Jahren pensioniert. War vorher Produktspezialist für elektronische Musikinstrumente und als Werkvorführer der Firma Matshushita/Japan in mehr als 30 Länder unterwegs für Demos
und Konzerte. Spiele also mein Leben lang schon Orgel und Klavier. Warum? Es ist meine Passion. Spiele in mehr als 25 Kirchen als Springer-Organist und spiele dazu auch für viele Bestatter, spiele in Altersheimen, in Schulen und im Hospiz in Westerstede.


Saskia Hausmann
Hallo, ich bin Saskia Hausmann, 20 Jahre alt und in dieser Gemeinde als C-Kirchenmusikerin angestellt. Aufgewachsen bin ich mit meinen drei Geschwistern in Elmshorn bei Hamburg. Da wir nur fünf Häuser neben der Kirche wohnten, ich in dieser auch die Kinderstube (statt Kindergarten) besuchte, mein Vater Kirchenvorstandsmitglied war und meine Mutter mit dem Kreiskantor Joachim Poelchau eine christliche Popband und ein Duo gegründet hatte, wurden meine Geschwister und ich schon früh in die Gemeinde integriert und an christliche Musik herangeführt. So erhielt ich ab sechs Jahren Klavierunterricht von Herrn Poelchau, ab neun Jahren Gitarren- und ab 12 Jahren Orgelunterricht. Ebenfalls mit 12 Jahren erhielt ich Gesangsunterricht in Hamburg. 2014 wurde die Firma meines Vaters insolvent und er fand nur eine neue Anstellung in Nortmoor. Deshalb mussten wir 2015 unser Haus verkaufen und hier in Bad Zwischenahn neu anfangen. Kurz vor dem Umzug habe ich noch die Musiker D-Prüfung abgelegt und konnte deshalb direkt hier in dieser Gemeinde weiter Gottesdienste an der Orgel begleiten. Neben meiner Schulzeit am GZE habe ich den C-Musiker-Kurs mit Chorleitung in Oldenburg absolviert und bei Herrn Fiedrich Orgelunterricht erhalten. Seit 2018 studiere ich Chemie und Englisch auf Gymnasiallehramt an der Universität Oldenburg, was mir die Möglichkeit gibt, auch weiterhin in dieser Gemeinde zu musizieren. Ganz besonders freut mich auch, dass ich seit einigen Monaten zusammen mit meiner Mutter als Sängerin die Gottesdienste musikalisch gestalten kann.

 

Kreiskantor

Hartmut Fiedrich

Unser Kreiskantor

Hartmut Fiedrich

Telefon: 04403/65330

Service

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken